PRODUKTE

ENTWICKLUNG UND DESIGN VON INNOVATIVEN LÖSUNGEN FÜR HIGHTECH-SEGEL.

In allen operativen Einheiten des technischen Zentrums sehen die Forschungsarbeiten im Millenium Center Expertise bei analytischen Studien, Experimente mit verschiedenen Methoden und den Einsatz innovativer Technologien im Segeldesign vor. Auf der Grundlage von Forschung und Entwicklung setzt Millenium Arbeitspläne in Partnerschaft und in Zusammenarbeit mit Hochschulen und Forschungseinrichtungen im In- und Ausland um.
Die wichtigsten operativen Bereiche:
– Innovative Verbundwerkstoffe;
– Fortschrittliche Konstruktionstechnologien;
– Fluid Dynamics Studien zur Performance-Optimierung;
– Projekte und Design.

Das Millenium Technology Center bietet sein Know-how und seine innovativen Technologien an, um die Segelleistung sowohl von Rennyachten als auch von Fahrtenyachten zu verbessern.

MILLENIUM® ARXE

ORIGINS OF THE ART OF SAILMAKING

So wie für die antiken Philosophen die Arxe (altgriechisch ἀρχή für „Anfang“ oder „Ursprung“) der Punkt ist, an dem alles beginnt, so steht für uns, Millenium® Arxe am Anfang unserer Geschichte als Segelmacher. Der neue Name für ein Produkt mit Geschichte steht für die Synthese aus unserer Forschungs- und Entwicklungsarbeit bei der Konstruktion von Segeln aus einem Stück, mit dem unser Unternehmen schon seit den 1980er Jahren Pionierarbeit leistet. Denn ebenso wie die Fortschritte im Bootsbau sorgte „Tape Drive“ für eine Revolution im italienischen Markt für Segel: Das Millenium Technology Center patentierte 1983 das erste laminierte Segel mit druchgehenden Fasern, das aus einem Stück gefertigt wurde, und führte es in die Welt des Regattasports ein. Diese Konstruktionsweise blieb richtungsweisend und wurde 2005 mit dem Patent für die Millenium-Technologie perfektioniert, mit der durch ein Druckpressverfahren weltweit einzigartige Segel in jeder Größe aus einem Stück gefertigt werden können.
Millenium® Arxe ist das Ergebnis jahrzehntelanger technischer Innovation, der leidenschaftlichen Arbeit des erfahrenen Teams und einer Unternehmensphilosophie, deren Ausgangspunkt die kontinuierliche Suche nach neuen und besseren Lösungen ist, damit wir unseren Kunden das bestmögliche und leistungsfähigste Hightech-Produkt anbieten können. Dieses Produkt, das Segelgeschichte geschrieben hat, erhält dabei nicht nur einen neuen Namen, sondern die kontinuierliche Weiterentwicklung dieser Technologie hat zu einem neuen Konstruktionsverfahren geführt – mit neuen Materialien und Fertigungsmethoden. Dank der Entwicklungsarbeit der Ingenieure unseres Technologie-Zentrums, der Analyse der Produktionskette und der Zusammenarbeit mit den Zulieferfirmen, wird Millenium® Arxe heute mit neuen Maschinen hergestellt, die eine Laminierung mit einem erhöhten Druck und einer höheren Temperatur und die Verwendung von Filmen ermöglichen, die beständiger gegen UV-Strahlung sind. Das Ergebnis: ein rundum neues Segel – flexibel, das sich aber durch seine extrem hohe Festigkeit auszeichnet.
Eine weitere Innovation ist das Layout aus Carbon-Hochmodulfasern, aus dem ARXE BLACK HM CARBON entstanden ist: ein komplett neuartiges Produkt aus schwarzem Film, der dabei 100 % UV-beständig und abriebresistent ist.


Millenium® Arxe ist ein einzigartiges Produkt, das zu 100 % in unserem Werk in Florenz auf traditionelle Weise hergestellt wird. Das Sortiment von Millenium® Arxe bietet verschiedene Produkttypen: Arxe Endurance, Arxe Technora / Black Aramidic, Arxe Carbon und das neue Arxe Black HM Carbon. Das Sortiment spiegelt dabei die breite Auswahl an Fasern, die für die Herstellung der Segel verwendet werden: Carbon-, Aramid- und Polyethylen-Fasern, sowohl als UV-beständige Film-on-Film-Membran oder mit einer ein- oder zweischichtigen Taffeta-Außenbeschichtung in verschiedenen Farben. Dabei wird die Taffeta-Schicht schon vor dem Druckpressprozess mit den anderen Schichten des Segels verlegt, damit sie mit der Membran eine Einheit bildet.

Die Mitarbeiter des Millenium Technology Center beobachten und optimieren die Produktionskette mit Blick auf den Einkauf des Materials, aus dem unsere Segel bestehen. Das so ausgewählte Material muss Analysen und Tests bestehen, bevor es von unseren Technikern für die Fertigung freigegeben wird.
Das Material wird dabei nicht heiß modelliert oder plastisch verformt und die Faserstränge werden durchgehend zwischen den Eckpunkten des Segels verlegt, wodurch es leicht, stark und formstabil wird.
Millenium® Arxe kann zu Segeln jeglicher Größe verarbeitet werden, wie das größte, jemals aus einem Stück gefertigte Segel der Wally 143 „Esense” zeigt: ein Code#1-Segel mit einer Lieklänge von 52 Metern und dem Großsegel der J-Class „Shamrock“ mit 462 Quadratmetern.

Foto-Galerie >
Produktspezifikationen >

SEGEL IN EINEM STÜCK OHNE GRENZEN DER GROSSARTIGKEIT

MILLENIUM® MONOLITHIC

WELTWEIT DAS EINZIGE VOLLSTÄNDIG MIT SPREAD FIBER-TECHNIK GEFERTIGTE SEGEL AUS EINEM STÜCK.


TECHNOLOGIE
Nach zwei Jahren Forschungs- und Entwicklungsarbeit und einer Testphase von mehr als drei Jahren, bietet Millenium® Monolithic derzeit die modernste Technologie für die Herstellung von Segeln auf dem Markt an. Monolithic ist zum internationalen Patent angemeldet.
Die Membran des Segels besteht aus Endlosfasern, die alle in eine Richtung verlaufen und so verlegt werden, dass eine zu 100 % gleichmäßige Struktur entsteht.


Was bedeutet „Spread Fibres“?
Die gesamte Struktur des Segels besteht vollständig aus fast unsichtbaren und äußerst feinen Mikrofasern. Mit der Spread Fibers-Technologie werden die Carbon-, PBO- oder Twaron-Fasern durch Bearbeitung der Mikrofasern zerlegt und verteilt. Anschließend werden die Mikrofasern wieder zu strukturellen Elementen zusammengesetzt und durchgehend in mehreren Schichten und unterschiedlichen Richtungen verlegt, sodass die Membran des Segels entsteht.


Das Ergebnis ist eine durchgehende Struktur auf der gesamten Oberfläche, formfest wie Carbonfasern, dabei aber flexibel wie eine Fahne – ein absolut kompaktes Segel, ohne Unterbruch und Trennungen. Das spiegelt sich auch in ihrem Namen: „Monolithic“ ist eine hochfeste Membran, bei der jede einzelne Faser mit der anderen verbunden ist und ein monolithisches Gebilde entsteht.
Das Segel kommt dabei ohne inerte Polymere und/oder Polymer-Niedrigmodulfasern wie Taffeta oder Filme aus.
Die Verwendung von Pressformen sorgt bei der Laminierung zudem für mehr Präzision und Perfektion.


WELCHE VORTEILE HAT MONOLITHIC GEGENÜBER DEN ANDEREN SPREAD FIBERS-SEGELN?
– Für jedes Segel wird eine eigene Form per CNC-Verfahren hergestellt
– Ein Zwei-Komponenten-Klebstoff sorgt dafür, dass das Segel im Vergleich mit anderen Klebstoffen (wie z.B. Thermoplast-Harzen) zu einem einheitlichen Ganzen wird
– Das Segel ist aus einem Stück und hat keine Nahtstellen und somit keine Verdickungen auf der Oberfläche, die den Bruch von Fasern an den Nahtstellen verursachen
– Feine Schichten

Foto-Galerie >
Produktspezifikationen >

INNOVATIVE HIGH-TECH-SEGEL-DESIGN-LÖSUNGEN

VOR-DEM-WIND-SEGEL

Das Millenium Technology Center verfügt über eine beachtliche Datenbank für das Design von Vor-Wind-Segeln.

335 Jahre Erfahrung mit drei Amerikas Cup Events und mehreren Offshore One-Design Weltmeisterschaften ermöglicht es dem Millenium Technology Center die schnellsten Down- Wind-Segel die auf dem Markt zu finden sind zu entwerfen und herzustellen. .
Die große Erfahrung mit Rollsegeln, wie Code 0 und A0 Gennaker erlaubt es Segel herzustellen die schnell und einfach von einer kleinen Mannschaft während der Fahrt zu bedienen sind.

Lesen Sie mehr >