TEAM

Unsere Begeisterung für die Zukunft ist stärker als die Verbundenheit mit der Vergangenheit

Mit Erfahrung und Spitzentechnologie die Zukunft des Sailmakings gestalten
Das Millenium-Team besteht aus Experten aus der Welt des Segelsports. Die Teammitglieder verfügen über vielfältige Erfahrungen, mit denen wir für jeden Kunden eine maßgeschneiderte Lösung anbieten können – von der Beratung bis zum After-Sales-Service.
Ein Erfahrungsschatz, aufgebaut in 40 Jahren Arbeit, in denen wir Segel gemacht, entwickelt und im Regattasport getestet haben. Dabei immer im Blick: die Zukunft und Exzellenz in der internationalen Segelmacherei.
Unsere Mission ist es, dem Kunden eine Komplettberatung zu bieten – vom Kiel bis zur Mastspitze.
Der Konkurrenz im Wettbewerb durch permanente Innovation bei Materialien, Design und Fertigungstechniken eine Bootslänge voraus zu sein und die Zukunft des Segels mit Leidenschaft zu mitzugestalten – das ist unser Ziel.

Marco Holm

Für den studierten Architekt steht bei seinem Engagement im Bootsbau vor allem ein Ziel im Vordergrund: Innovation und Investitionen in Forschung und Entwicklung neuer Technologien zu fördern.
In der Vergangenheit gehörte er schon zu den Pionieren des „Tape Drive“ und ist heute einer der Wegbereiter für „Millenium“. In mehr als 40 Jahren hat er wichtige Projekte betreut, anfangs bei Farr Yacht Design. Außerdem hat er sehr erfolgreich an allen internationalen Offshore-Regatten teilgenommen: dem Sydney Hobart Race, dem Admiral‘s Cup und dem Sardina Cup, an Weltmeisterschaft sowie an italienischen und europäischen Hochseeregatten. Marco bringt umfassende Fachkenntnisse und Erfahrung mit und kennt Segelboote vom Kiel bis zur Mastspitze.

DAVIDE INNOCENTI

Seit über 40 Jahren entwirft und entwickelt er Segel und hat sowohl als Segler als auch als Designer an allen wichtigen Segelwettbewerben der Welt teilgenommen und dabei viele Siege errungen: er ist zweimaliger Weltmeister in den IOR-Klassen, Europameister in der Lightning- und der IMS-Klasse, zehnmaliger italienischer Meister in verschiedenen Klassen, dazu kommen zahlreiche Teilnahmen auf allen wichtigen internationalen Segelwettbewerben.
Als Verantwortlicher für das Segel-Programm und Loft-Manager nahm er 1992 mit Il Moro di Venezia am America‘s Cup teil und gewann die Weltmeisterschaft sowie den Luis Vuitton’s Cup.
Als Segeldesigner leitete er für Horizon, UK Sailmakers und OneSails die Bereiche Forschung und Entwicklung.
Als Leiter des Segelprogramms des Merit Cup und Leiter der Segelforschung für Maxi Yacht ist er derzeit Mitglied des wissenschaftlich-technischen Beirats des Internationalen Konsortiums ICAD für Fluiddynamik der Universität Florenz.
Seine Teilnahme am America‘s Cup und seine unzähligen Siege sowie sein Einsatz bei Entwicklung und Design neuer Segel und das kontinuierliche Experimentieren mit neuen Technologien machen Davide unbestritten zu einem der Protagonisten im Sailmaking weltweit.

Marco Savelli

Er ist nicht nur Gewinner der Bronze-Medaille bei den Olympischen Spielen in der Klasse Flying Dutchman, sondern verfügt auch über 45 Jahre Erfahrung im Segelsport. Als Leiter des Segel-Programms und Vizepräsident des Konsortiums war er 2002 und 2007 Teil des Teams von Mascalzone Latino beim America’s Cup.
Als Trainer und Segeldesigner ist er Teil mehrerer Teams, darunter die Crew der Melges 24′ von Lorenzo Bressani und die der Melges 32′ von Vincenzo Onorato, die er zum Weltmeistertitel geführt hat.
Darüber hinaus trainiert er die Crew und entwickelt die Segel für Mascalzone Latino in der Klasse RC 44.
Über viele Jahre leitete er eine der führenden Segelmachereien, die Segel für alle internationalen Kategorien herstellte, mit denen Siege vom One Design bis zum America’s Cup errungen wurden.
Sein Patent „Extreme“ für die Herstellung von in einem Stück gefertigten Laminatsegeln ist der Vorläufer unserer MILLENIUM-Technologie, an der er in der Anfangsphase mitgewirkt hat. Darüber hinaus leitet er das Projekt, aus dem das Patent Monlithic hervorging.

Matteo Holm

Matteo Holm, Jahrgang 1986, kümmert sich um alle wichtigen Aspekte unserer Segelmacherei und leitet unser Shore-Team.
In seinen Adern fließt Seglerblut: Seit seiner Jugend hat Matteo als Segler und Segelmacher, ganz nach Familientradition, eine umfassende Ausbildung genossen und Erfahrungen in allen Bereichen des Segelns gesammelt. Für Millenium betreute er als technischer Leiter viele Projekte, unter anderem Esense (Wally 143), Tango (Wally 80), Sensei (Wally 94), Cippa Lippa (Cookson5 0 und Fast 40+), Scricca (Comet38s). In den vergangenen Jahren war er als Sail Performance Specialist Teil verschiedener Teams und hat eine Reihe von Offshore-Regatten persönlich betreut. Dabei hat er als Trimmer an den folgenden Regatten teilgenommen: 9 Mal am Middle Sea Race, 7 Mal am Giraglia Rolex Cup, 6 Mal an der Tre-Golfi-Regatta, 5 Mal an der 151 Miglia, 5 Mal an der Roma per Tutti und 3 Mal an der Regatta Palermo-Monte Carlo. Bei seinen noch zahlreicheren Teilnahmen an Inshore-Rennen hat er viele Siege und gute Platzierungen erzielt.

GABRIELE BRUNI

Als Segelmacher und erfahrener Segler war Gabriele „Ganga“ Bruni Weltmeister in der Klasse 49 und nahm von 1996 bis 2004 an den Olympischen Spielen teil. Von 2005 bis 2007 nahm er am America’s Cup im italienischen Segelteam +39 Challenge teil, 2009 und 2010 war er beim Louis Vuitton Cup Crewmitglied im Team Azzurra. Gabriele verfügt auch über langjährige Trainererfahrung: Er trainierte das italienische Optimist-Team (1993-1995) sowie die Segler der Klasse Nacra 17 für die italienische Olympiamannschaft (2012-2016).

GIUSEPPE LEONARDI

Giuseppe Leonardi, Spitzname „Paletta“, kann auf eine dreißigjährige Segelerfahrung zurückblicken. Der Segler und Segelmacher hat an allen wichtigen Regatten – von Inshore über Offshore bis One Design-Rennen rund um den Globus – teilgenommen. Darunter beispielsweise am America‘s Cup (2003 im Team Prada und 2006 im Team +39 Challenge), an der Mumm 36-WM, am Farr 40 Circuit und dem Skiff 18 Foot Circuit, dem Mumm 30-und dem TP 52-Wettbewerb (von 2006 bis 2009 im Audi Team), am GP 42 Circuit (2009 im Team Roma) sowie an der Louis Vuitton Pacific Series (2009 im Team Shosholosa) und an der Match Racing World Tour, am Sidney-Hobart-Race, am Middle Sea Race, am RC 44 (Team Italia) und am Sardina Cup.

ROBERTO SPATA

Wie fast alle Regattasegler hat Roberto Spata seine ersten Rennen auf Booten der Olympischen Segelklasse absolviert. Er gewann die italienische Meisterschaft in der Laserklasse und war sechs Jahre lang Mitglied der italienischen Nationalmannschaft. Seit 1986 hat er sich dem Offshore verschrieben und segelt auf jedem Bootstyp in den Klassen IOR, IMS, Maxi Yacht, Monotype, ORC und IRC – und das mit Erfolg:
– 19 italienische Meistertitel
– 6 europäische Meistertitel
– 6 Weltmeistertitel in den verschiedenen One Design- und Offshore-Klassen.
Dabei übernahm er Positionen innerhalb der Crew als Steuermann, Taktiker, Stratege und Trimmer und kümmerte sich auch immer um die Justierung des Segelplans, sowie um Optimierung und Organisation des Bootes.
Im Jahr 2003 gründete er New Wind, sein technisches Beratungs- und Dienstleistungsunternehmen, das nicht nur Reeder anspricht, sondern mit seinen Leistungen auch führende italienische Werften beim Bau einiger bekannter Schiffe begleitet hat.

MARCO GIANNONI

Marco Giannoni ist ein sehr erfahrener Segelmacher und seit 1987 Profisegler. Er nimmt an nationalen und internationalen Regatten in verschiedenen Klassen teil (Finn, Contender, 470, FD; Offshore-Segler: IOR, ILC, IMS, IRC). Im Jahr 1990 entschied er sich, die Aktivität seiner Segelmacherei, der Star Sails aus Lido Camaiore, einzustellen, da man ihn dazu eingeladen hatte, an dem legendären Abenteuer namens America’s Cup in San Diego teilzunehmen (bei dem Il Moro di Venezia den Louis Vuitton Cup gewinnen und in das unvergessliche Finale des America’s Cup einziehen wird). Nach seiner Rückkehr nach Italien im Jahr 1994 entschloss er sich, seine in San Diego erworbene Erfahrung zu nutzen und seine Segelmacherei wieder zu eröffnen: So entstand Euro Sails s. n. c., 2008 in Be1 Sails umbenannt.

GIANNI BENASSAI: Ein Experte mit 40 Jahren Erfahrung in Fasern und Segeltuch mit einem ständigen Engagement für die Forschung und das Testen der Materialien die für Segel geeignet sind. Seine Erfolge in der Segelmacher-Branche machen ihn zu einem der besten Experten auf diesem Gebiet. Er ist der Unternehmer, der das Millenium-Projekt initiierte.

ROBERTO MAGLIULO: Designer und Manager der Millenium Segelmacherei

RICCARDO VANNUCCIBuchhaltung und Finanzen

GIANNI DEL TESTA: Fertigungsmanager der Segelmacherei

SANDRO FISTAROLLO: Vertrieb- und After Sales